Mein Leibgericht - unser Rezept für Zuversicht


„Du bist meine Zuversicht“ so lautete das diesjährige Motto der Heilig-Rock-Tage 2021 im Bistum Trier. Hiervon geleitet veranstalteten die katholischen Familienbildungsstätten (FBS) und die katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Bistum Trier gemeinsam ein Online-Kochevent mit den Weihbischöfen Jörg Michael Peters und Franz-Josef Gebert unter dem Titel: Mein Leibgericht- unser Rezept für Zuversicht. Die Veranstaltung, an der rund 65 Haushalte digital teilnahmen, fand am 21.04.2021 live aus der Küche der Familienbildungsstätte in Trier statt. Im Vorfeld gab es die Möglichkeit, sich die Zutatenliste im Internet runterzuladen. Mit den Zutaten für lauwarmen Spargelsalat, Pasta Carbonara und Apfelstrudel mit Eis, konnten die Teilnehmenden live von Zuhause mit den Weihbischöfen kochen und das Zubereitete genießen.

Die Teilnehmenden Zuhause erhielten zahlreiche praktische Kochtipps von den beiden leidenschaftlichen Hobbyköchen Gebert und Peters, die sich auch privat regelmäßig zum gemeinsamen Kochen treffen. Das Kochen sei ein schöner Ausgleich zu seiner Tätigkeit als Weihbischof, meinte Gebert.

Neben dem Kochen hatte man an diesem Abend Gelegenheit, die beiden Weihbischöfe von ihrer privaten und nicht offiziellen Seite kennenzulernen. Über die Chat-Funktion erhielten die Zuschauenden Zuhause die Möglichkeit, Fragen zu stellen und so mit den Weihbischöfen ins Gespräch zu kommen.

Über das eigentliche Thema des Abends „Zuversicht“ tauschte man sich ausführlich miteinander aus. Er fände Zuversicht in der Treue Gottes, meinte Peters. Diese Gewissheit begleite ihn durch sein gesamtes Leben. Gebert verwies ebenfalls auf seinen Glauben und das Wissen, das da jemand ist, der einen trägt. Wie man die Beziehung zu Gott finden, aufbauen und leben kann, lautete eine Frage. Darauf meinte Gebert, dass die Beziehung zu Gott ähnlich wie bei den Beziehungen zu Menschen verlaufe. Man müsse sie leben und aufeinander zugehen. In der Beziehung zu Gott geschähe dies in Form des Gebetes und des Nachdenkens. Man müsse Gott am Leben teilhaben lassen, sich öffnen, um zu empfangen. Zuversicht sei nichts, das man anderen verordnen oder überstülpen könne. Sie sei das Ergebnis einer inneren Haltung. Ein Rezept wie beim Kochen gebe es nicht.  

Wer das Live-Kochevent verpasst hat, kann sich die Aufzeichnung der Veranstaltung auf dem YouTube Kanal der Familienbildungsstätte und Mehrgenerationenhaus Koblenz anschauen. 

 


Zurück